Pyramid präsentiert seine Machine Vision CamCube-Produktlinie sowie die aktuelle IPC-Serie auf der SPS IPC Drives 2014 in Nürnberg

Das IT Branchentreffen für industrielle Bildverarbeitung, HMI, Touch Interfaces und Embedded Computing

 

Das System für die industrielle Bildverarbeitung ist speziell für den Einsatz temperaturkritischer Karten und Prozessoren mit hoher Leistungsfähigkeit entwickelt und bietet Kunden individuelle Erweiterungsmöglichkeiten. Neue IPCs von Pyramid sind mit unterschiedlichen Konfigurationen an spezielle Kundenanforderungen angepasst.

 

Freiburg, 11. November 2014 der Freiburger IT-Hersteller Pyramid Computer GmbH präsentiert auf der SPS IPC Drives 2014 seine aktuellen Systeme für die industrielle Bildverarbeitung. Auf der Fachmesse für elektrische Automatisierung, die vom 25. bis 27. November 2014 in Nürnberg stattfindet, präsentiert Pyramid in Halle 8 am Stand 503 seine Machine Vision-Systeme CamCube 4.0 und CamCube plus 4.0. Die flexible Erweiterbarkeit und hohe Leistungsfähigkeit der Systeme wird am Stand von Pyramid live vorgeführt. Als weitere Messeneuheit zeigt Pyramid die CamCube plus SiSo, die CameraLink- /CoaXPress-Framegrabber von Silicon Software verwendet sowie Beispielkonfigurationen seiner aktuellen IPC-Produktreihe.

 

CamCube 4.0 und CamCube plus 4.0

CamCube plus 4.0 ist ein kompakter Industrie-PC für die Bildverarbeitung in industriellen Anwendungen und wurde speziell entwickelt für den Anschluss digitaler Kameras. CamCube plus 4.0 zeichnet sich besonders durch den Einsatz im industriellen Umfeld bei hohen Umgebungstemperaturen aus und ist energieeffizient. Ein besonderes Highlight dieses Industrie-PCs ist der Einsatz temperaturkritischer Karten und Prozessoren mit hoher Leistungsfähigkeit. Hierbei ermöglicht ein leistungsfähiges Lüfter-Konzept, hohe Temperaturen aus dem Gehäuseinneren abzuleiten. CamCube plus 4.0 kann zudem mit einer optionalen, internen unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) ausgestattet werden. Kunden profitieren von einer platzsparenden und sehr kompakten Komplettlösung. Ihr flexibler Ansatz ermöglicht eine Vielzahl von Erweiterungen. Interne Laufwerkschächte können mit 2,5 Zoll HDDs und SSDs belegt werden. Somit sind Storage-Lösungen im RAID-Verbund möglich. Das System kann mit bis zu sechs unterschiedlichen Erweiterungskarten, wie zum Beispiel USB3.0, Firewire, GigE, 10 GigE, PoE, CameraLink (HS), CoaXPress – Framegrabbern bestückt werden. Sie ist als Desktop-Version oder für die Montage in bestehenden Umgebungen verfügbar.

 

CamCube plus 4.0 basiert auf der Intel Haswell-Mikroarchitektur. Damit sind diese IPCs besonders gut geeignet, rechenintensive Aufgaben im Bereich des maschinellen Sehens und der Videoüberwachung zuverlässig und schnell zu erledigen. In der industriellen Bildverarbeitung (IBV), der Automation, im Maschinen- und Anlagenbau sowie im Bereich Life Science findet diese Systemlösung Anwendung. Die in Deutschland hergestellten Produkte sind kompatibel zu den gängigen Betriebssystemen Windows 7, Windows 7 Embedded, Windows 8, Windows 8 Embedded und Linux.

 

CamCube plus SiSo

Erstmalig präsentiert Pyramid seine jüngste Version der CamCube-Familie, die CamCube plus SiSo. Diese Variante der CamCube plus 4.0 verwendet CameraLink- /CoaXPress-Framegrabber von Silicon Software. Ein ausgeklügeltes Lüfterkonzept sorgt hierbei dafür, dass die Eigenwärme der High-End-Karten abgeführt wird, wobei die kompakte Bauform trotz Einsatz dieser Karten beibehalten wird. Diese von den Framegrabber-Herstellern freigegebene Systemkonfiguration ist extrem zuverlässig und langzeitverfügbar. Anwendern entsteht bei der Integration solcher Machine Vision PC-Systeme kein Aufwand, da sie perfekt auf den Einsatz von High-End-Karten abgestimmt sind, wobei Pyramid bei dem Karteneinsatz herstellerunabhängig ist.

 

Pyramid Industrie-PCs

Industrie-PCs von Pyramid werden in vielen Anwendungsbereichen, wie beispielsweise Robotik, Prozessvisualisierung, Qualitätssicherung, Test- und Prüfstände und Sicherheitstechnik eingesetzt und sind in unterschiedlichen Konfigurationen erhältlich. Auf der SPS IPC Drives präsentiert der Hersteller aktuelle Beispielkonfigurationen der Industrierechner mit unterschiedlicher Bauhöhe und unterschiedlichen Spezifikationen. Hierzu gehört beispielsweise ein IPC für die Wartung, bei dem die Fernwartung des Maschinenclusters über einen dedizierten Rechner, der speziell für diese Anwendung optimiert wurde, erfolgt. Der Betriebszustand wird über 24bit Farbe des LCD und Text im Display angezeigt. Der Rechner ist kundenspezifisch angepasst, wobei sich das Gehäuse an das Corporate Design des Kunden orientiert. Das Servicekonzept ist über die Menünavigation möglich und die Betriebsdatenerfassung des Clusters erfolgt zentral.

Pyramid Industrie-PCs

Für den Einsatz mit limitiertem Platz zeigt Pyramid ein wahres Platzwunder: im hochwertigen, kompakten 2U hohen Gehäuse, das wie alle Pyramid-Lösungen „Made in Germany“ ist, können bis zu fünf Full-Height-Karten untergebracht werden.

Mit einer flexiblen Backplane-Lösung präsentiert Pyramid des Weiteren einen Allrounder für die Industrie. Der PC, als 4U-Variante, erlaubt eine freie Kombination von bis zu 13 Einsteckkarten mit Mainboards und CPUs unterschiedlicher Technologiegenerationen. Die Schnittstellen zur Maschine können auch bei Upgrades auf neueste Technologien beibehalten werden.

Für die Bildverarbeitung zeigt Pyramid einen IPC für High Performance-Anwendungen. Hohe Datenraten, wie sie aktuelle Kamerachips liefern, erfordern bei umfangreicher Bildverarbeitung den Einsatz von zwei parallel betriebenen CPUs. So können auch hochauflösende Bilder zuverlässig in Echtzeit, wie beispielsweise zur Erfassung von Teilen auf dem Bandlaufwerk in der Produktion, ausgewertet werden. Dieser High Performance-Rechner eignet sich insbesondere auch für die 3D-Bildverarbeitung und ist optional mit GPUs erhältlich.

 

 

Über Pyramid Computer GmbH

Pyramid ist der führende Spezialist für die Entwicklung und Herstellung individualisierter IT-Systeme und Lösungen. In den Bereichen Industrie & Imaging, Network & Security sowie Lösungen für den Bereich POS werden Anforderungen auf höchsten Niveau erfüllt. Ein besonderes Augenmerk wird hierbei auf komplexe funktionale Ansprüche und Ästhetik gelegt. Das Angebot umfasst maßgeschneiderte Lösungen über die gesamte Prozesskette von der Produktentwicklung für schnelle Markteinführungen, Herstellung und Logistik bis hin zum weltweiten Support.

Über 100 Mitarbeiter sind am Stammsitz in Freiburg im Breisgau sowie dem Produktions- und Logistikzentrum in Erfurt beschäftigt. Seit 1997 ist Pyramid nach EN ISO 9001 zertifiziert und wird regelmäßig durch namhafte Kunden aus Industrie und Handel erfolgreich auditiert. Pyramid wurde 1985 von den geschäftsführenden Gesellschaftern Frieder Hansen und Niko Hensler in Freiburg gegründet und wird bis heute von ihnen geleitet.

Kontakt

Pyramid Computer GmbH
Abteilung Marketing
Bötzinger Straße 60
79111 Freiburg
Kontakt