Pyramid präsentiert seine aktuelle Machine Vision CamCube-Produktlinie auf der VISION 2014 in Stuttgart

Das IT Branchentreffen für industrielle Bildverarbeitung, HMI, Touch Interfaces und Embedded Computing

 

Das System für die industrielle Bildverarbeitung ist speziell für den Einsatz temperaturkritischer Karten und Prozessoren mit höherer Leistungsaufnahme entwickelt und bietet Kunden individuelle Erweiterungsmöglichkeiten

Freiburg, 27. Oktober 2014 der Freiburger IT-Hersteller Pyramid Computer GmbH präsentiert auf der VISION 2014 in Stuttgart seine aktuellen Systeme für die industrielle Bildverarbeitung. Auf der Fachmesse für die Bildverarbeitung, vom 4. bis 6. November 2014, sind die CamCube plus 4.0 sowie CamCube 4.0 – Machine Vision-Systeme – in Halle 1 am Stand E 12 live zu sehen. Ihre flexible Erweiterbarkeit und hohe Leistungsfähigkeit werden in einer Multikamera-Anwendung zusammen mit Matrix Vision präsentiert. Darüber hinaus nimmt Pyramid an den von der VDMA organisierten Veranstaltung „Industrial VISION Days“ im Rahmen einer Expertenrunde teil.

 

CamCube 4.0 und CamCube plus 4.0

CamCube 4.0 ist ein kompakter Industrie-PC für die Bildverarbeitung in industriellen Anwendungen und wurde speziell entwickelt für den Anschluss digitaler Kameras. CamCube plus 4.0 zeichnet sich besonders durch den Einsatz im industriellen Umfeld bei hohen Umgebungstemperaturen aus und ist extrem energieeffizient. Ein besonderes Highlight dieses Industrie-PCs ist der Einsatz temperaturkritischer Karten und Prozessoren mit höherer Leistungsaufnahme. Hierbei ermöglicht ein leistungsfähiges Lüfter-Konzept, hohe Temperaturen aus dem Gehäuse abzuleiten. CamCube plus 4.0 kann zudem mit einer optionalen, internen unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) ausgestattet werden. Kunden profitieren von einer platzsparenden und sehr kompakten Komplettlösung. Ihr flexibler Ansatz ermöglicht eine Vielzahl von Erweiterungen. Interne Laufwerkschächte können mit 2,5 Zoll HDDs und SSDs belegt werden. Somit sind Storage-Lösungen im RAID-Verbund möglich. Das System kann mit bis zu sechs unterschiedlichen Erweiterungskarten, wie zum Beispiel USB3.0, FireWire, GigE, 10 GigE, PoE, CameraLink (HS), CoaXPress – Framegrabbern bestücket werden. Sie ist als Desktop-Version oder für die Montage in bestehenden Umgebungen verfügbar.

CamCube plus 4.0 basiert auf der Intel Haswell-Mikroarchitektur. Damit sind diese IPCs besonders gut geeignet, rechenintensive Aufgaben im Bereich des maschinellen Sehens und der Videoüberwachung zuverlässig und schnell zu erledigen. In der industriellen Bildverarbeitung (IBV), der Automation, im Maschinen- und Anlagenbau sowie im Bereich Life Science findet diese Systemlösung Anwendung. Die in Deutschland hergestellten Produkte sind kompatibel zu den gängigen Betriebssystemen Windows 7, Windows 7 Embedded, Windows 8, Windows 8 Embedded und Linux.

 

CamCube im Live-Einsatz

Aktuelle Live-Anwendungen mit der CamCube zeigt Matrix Vision. Dabei werden unter Verwendung von Multikameras unterschiedliche Einsatzgebiete der IPC demonstriert und gezeigt, wie mit den CamCube-Systemen auch bei extrem hohen Geschwindigkeiten Bilder erfasst und verarbeitet werden.

 

VDMA-Diskussionsrunde

Ebenfalls auf der diesjährigen VISION wird Pyramid im Rahmen der vom VDMA organisierten „Industrial VISION Days“ teilnehmen. Kai Borgwarth, Vertriebsleiter von Pyramid, wird als Experte an der Diskussionsrunde zum Thema “Embedded, PC, Cloud? - What Comes Next for Machine Vision?” mitwirken.

 

 

Über Pyramid Computer GmbH

Pyramid ist der führende Spezialist für die Entwicklung und Herstellung individualisierter IT-Systeme und Lösungen. In den Bereichen Industrie & Imaging, Network & Security sowie Lösungen für den Bereich POS werden Anforderungen auf höchsten Niveau erfüllt. Ein besonderes Augenmerk wird hierbei auf komplexe funktionale Ansprüche und Ästhetik gelegt. Das Angebot umfasst maßgeschneiderte Lösungen über die gesamte Prozesskette von der Produktentwicklung für schnelle Markteinführungen, Herstellung und Logistik bis hin zum weltweiten Support.

Über 100 Mitarbeiter sind am Stammsitz in Freiburg im Breisgau sowie dem Produktions- und Logistikzentrum in Erfurt beschäftigt. Seit 1997 ist Pyramid nach EN ISO 9001 zertifiziert und wird regelmäßig durch namhafte Kunden aus Industrie und Handel erfolgreich auditiert. Pyramid wurde 1985 von den geschäftsführenden Gesellschaftern Frieder Hansen und Niko Hensler in Freiburg gegründet und wird bis heute von ihnen geleitet.

Kontakt

Pyramid Computer GmbH
Bötzinger Straße 60
79111 Freiburg

Kontaktieren Sie uns