Kevin Schoner ist Deutschlands bester Nachwuchs-IT-System-Elektroniker

Kevin Schoner wollte erst Lehrer werden, dann sattelte er um – nun ist er der beste Nachwuchs-IT-System-Elektroniker Deutschlands.

Das Studium an der Pädagogischen Hochschule hat Kevin Schoner abgebrochen. Doch diesen Schritt bereut er nicht. Nun ist der 30-jährige Freiburger, der aus Teningen stammt, Deutschlands beste Nachwuchsfachkraft unter den Informations- und Telekommunikationssystem-Elektronikern – mit 98 von 100 möglichen Punkten in der Abschlussprüfung.

Bei der Firma Pyramid-Computer hat er gelernt und nun eine Stelle in der Entwicklungsabteilung angetreten. "Der Job passt zu mir", sagt er, "aber wie ich diese Punktzahl geschafft habe, kann ich nicht genau sagen."

Schriftliche Prüfung, Projektdokumentation, Projektpräsentation plus Fachgespräch – aus diesen Bausteinen hat sich die Abschlussprüfung von Kevin Schoner zusammengesetzt, alles unter Aufsicht der Industrie- und Handelskammer (IHK). Keiner hat sie in seinem Beruf in Deutschland besser gemeistert. "Nachdem ich mein Lehramtsstudium abgebrochen hatte, habe ich mich um einen Ausbildungsplatz als IT-System-Elektroniker beworben", erinnert sich Kevin Schoner. Er habe mehrere Zusagen erhalten, sich aber gleich für Pyramid-Computer entschieden. "Die Atmosphäre beim Vorstellungsgespräch war sehr angenehm", sagt er.

Als angehender IT-System-Elektroniker lernte er dann, wie man IT-Systeme plant, installiert, konfiguriert und wartet. "Der Beruf kombiniert Tätigkeiten im Hardware- und im Software-Bereich und ist insgesamt sehr vielseitig – das gefällt mir", berichtet Schoner weiter.

Dass die berufliche Umorientierung richtig war, habe sich rasch gezeigt. "Ich hatte immer ganz gute Noten an der Walter-Rathenau-Gewerbeschule, unserer Berufsschule", sagt er. Dass es beim Abschluss so gut für ihn laufen würde, das habe er aber nicht vorhergesehen. "Eine große Hilfe war, dass man als Azubi bei Pyramid immer Fragen stellen kann und auch Freiheiten hat, sein Wissen und seine Fertigkeiten zu vertiefen", sagt der junge Mann. Nach Abschluss der Lehre arbeitet er dort nun in der Entwicklungsabteilung und hilft mit, ein ultraschallgestütztes System zu Lokalisierung und Navigation in Innenräumen zu verwirklichen. Zudem plant er eine Fortbildung im Bereich Software-Entwicklung.

Für sein Hobby Astronomie bleibe aber auch noch Raum. "Meine Familie hat mir aus Anlass des guten Abschlusses ein hochwertiges Teleskop geschenkt. Nun werde ich mit einem Kollegen, der Physiker ist, Sterne gucken gehen."

Die 1985 gegründete Pyramid Computer GmbH entwickelt und produziert maßgeschneiderte IT-Systeme für Anwendungen in der Netzwerk- und Sicherheitstechnik, der Industrie, der Bildverarbeitung und im Handel. Zusätzlich bietet das Unternehmen auch umfangreiche Serviceleistungen an. Die Kundschaft soll sich, so das Kalkül, ganz auf die Entwicklung ihrer Software und den Vertrieb konzentrieren können. Am Hauptsitz in Freiburg, Bötzinger Straße 60, Gewerbegebiet Haid, und im Produktions- und Logistikzentrum in Erfurt beschäftigt Pyramid insgesamt 115 Mitarbeiter.

 

Kontakt

Pyramid Computer GmbH
Abteilung Marketing
Bötzinger Straße 60
79111 Freiburg
Kontakt