PLS

Pyramid Localization System (PLS)

Sie wollen:

  • Gäste in Ihrem Restaurant lokalisieren?
  • Kunden helfen, ein gesuchtes Produkt in Ihrem Geschäft zu finden?
  • Aussagekräftige Heatmaps generieren?
  • Gezielt auf Sonderangebote im Verkaufsraum hinweisen?

 

Das ultraschallbasierte Lokalisierungssystem PLS bietet Ihnen all diese Möglichkeiten. Mit einer Präzision von 15 cm ist es um den Faktor 10 besser als Systeme, die auf WLAN-, Bluetooth- oder RFID-Technologien basieren. Außerdem funktioniert PLS mit jedem handelsüblichen Smartphone. Für Nutzer ohne Smartphone stehen alternativ kostengünstige mobile Ultraschallsender – sogenannte Pucks – zur Verfügung.

 

Überzeugen Sie sich von den Vorteilen von PLS, die Ihnen in dieser Kombination kein anderes Lokalisierungsverfahren bietet!

Mehr Komfort, mehr Umsatz – PLS in der Gastronomie

Mit PLS können Sie Ihren Gästen einen außergewöhnlichen Komfort bieten: Sie können schnell und unkompliziert mit dem Smartphone oder am Order-Kiosk bestellen und auf Wunsch auch gleich bezahlen. Anschließend werden sie zielgenau am Tisch ihrer Wahl bedient. So funktioniert das Restaurant der Zukunft – Ihre Gäste werden begeistert sein!

 


Bestellvorgang

Am Order-Kiosk trifft der Gast seine Auswahl. Nach erfolgter Bestellung gibt der Kiosk wahlweise einen intelligenten Lokalisierungs-Puck aus oder der Gast loggt sein Smartphone als Identifikator am Touchscreen ein. Ab dem Moment der Bestellung kann Ihr Bedienpersonal den Aufenthaltsort des Gastes am Bildschirm verfolgen, ganz gleich, wo sich der Kunde im Restaurantbereich aufhält. Auch ein spontanes Umsetzen an einen anderen Tisch wird sichtbar. Nach Zubereitung der Speisen kann am Tisch präzise bedient werden.

 


Kommunikation

Bei Bedarf, z.B. für eine Rückfrage des Personals zur Bestellung, kann ein Signal an den Puck bzw. das Smartphone abgesetzt werden. Hierfür stehen wahlweise Textmessages (nur beim Smartphone oder der Premium-Version des Pucks), Lichtsignale in verschiedenen Farben, Vibrationssignale oder Alarmtöne zur Verfügung. Eine API-unterstützte, automatisierte Nutzung des Kommunikationskanals ist ebenfalls möglich.

 


Geschlossener Kreislauf

Falls das eigene Smartphone verwendet wurde, ist dies auf dem ausgedruckten Zustellbon vermerkt. Ansonsten wird der Puck bei der Auslieferung der Bestellung vom Personal eingesammelt und zur nächsten Verwendung wieder in den Kiosk eingeworfen, wo er zugleich geladen wird. Ein Speicher von 20 Pucks je Kiosk stellt sicher, dass immer genügend geladene Pucks zur Verfügung stehen. PLS bietet als einziges Lokalisierungsystem auf dem Markt einen solchen geschlossenen Nutzungskreislauf, in den alle notwendige Funktionen wie Registrieren/ Deregistrieren und Laden integriert sind.

 


Lokalisierung

Um die Vorteile der automatisierten Tischfindung nutzen zu können, muss der Gastraum an der Decke mit Ultraschall-Empfängern (PLS-Receivern) ausgestattet werden. Die Anzahl der notwendigen Receiver hängt von den architektonischen Gegebenheiten ab. Als Faustregel gilt: Jeder mögliche Gästeplatz sollte von 4 Deckenreceivern „gesehen“ werden. In der Regel sind für einen rechteckigen Gastraum von z.B. 10 mal 15 Metern 5 bis 6 Receiver ausreichend. In komplexen, zweigeschossigen oder stark verwinkelten, Räumlichkeiten können bis zu 20 Receiver erforderlich sein. Weitere Informationen zu den PLS-Komponenten erfahren Sie hier.

 

 

Mehr Service, mehr Kontrolle – PLS im Handel

Ob im Supermarkt oder im Bekleidungsgeschäft, jeder Händler möchte die Bedürfnisse seine Kunden möglichst genau kennen. PLS bietet sämtliche Funktionalitäten, die hierfür benötigt werden: Sie erfahren, welche Angebote Ihre Kunden attraktiv finden, und können sie bei der Findung der gewünschten Artikel oder besonderer Angebote unterstützen. Mit der Indoor-Lokalisierung können Sie Ihren Kunden zusätzliche Services bieten und zugleich Ihrem Geschäft oder Supermarkt neue Umsatzchancen eröffnen.

 


Heatmaps

Sie möchten erfahren, wie viele Kunden sich aus welchen Gründen an welchen Stellen zu welchen Zeiten aufhalten? WLAN- oder Bluetooth-Systeme liefern hierfür nicht in jedem Fall zuverlässige Daten, da die Kunden zwar meist ein Smartphone mit sich führen, die Positionsgenauigkeit aber verfahrensbedingt zu wünschen übrig lässt. Abhilfe schafft die PLS-App, die eine auf ca. 15 cm genaue Ortung ermöglicht, ohne den Akku des Kundensmartphones zu strapazieren. Erschließen Sie Ihren Kunden Vorteile bei der App-Nutzung und profitieren Sie selbst von der präzisen Aufzeichnung der Spuren, die diese beim Aufenthalt in Ihrem Geschäft hinterlassen.

 


Navigationshilfe

Ihr Kunde profitiert nicht nur von besonderen Angeboten, sondern erhält auch eine effektive Wegleitung zu den Produkten seiner Wahl. PLS ermöglicht ein schnelles und umwegfreies Auffinden eines gesuchten Produkts an jeder beliebigen Stelle im Markt. Über die PLS-App kann das Smartphone Ihres Kunden im Verkaufsraum präzise lokalisiert werden und ihm grafisch den Weg zum gesuchten Produkt weisen. Auch das zeitsparende Abarbeiten von Einkaufslisten ist mittels Wegoptimierung und Sortierung der Liste nach der Marktorganisation möglich. Ein echter Mehrwert für Ihre Kunden – und für Sie!

 


Individuelle Angebote

Individualisierte Push-Nachrichten können beim Passieren bestimmter Hotspots umsatzerhöhend wirken. Ihr Kunde erhält gezielte Informationen und Sonderangebote auf seinem Smartphone, unmittelbar bevor er die betreffende Stelle passiert. Falls Sie VIP-, Family-, Membership- oder Loyalty-Programme nutzen, können Sie diesem ausgesuchten Kundenkreis gleich nach seinem Eintreffen im Markt (und Aktivierung der App) spezifische Vorteile zukommen lassen. Zum Beispiel können Sie Ihrem Kunden einen Kaffee anbieten oder auch eine Serviceaufgabe, beispielsweise im Lager oder in der Werkstatt, für ihn erledigen, während er seinen Einkauf wie geplant fortsetzt.

 

 

PLS – Bestellung und Lokalisierung in einem System

Pyramid bietet Ihnen sämtliche Komponenten für Ihre Order- und Lokalsierungsanwendung aus einer Hand. Das Komplettsystem ist in dieser Form einzigartig auf dem Markt.

 

Puck oder Smartphone

Tracking-Gerät zur Ortung des Gastes/Kunden

 

Receiver

  • Typ 1: Aufputzversion (ø 11,4 cm)
  • Typ 2: Unterputzversion (ø 1,4 cm)

Der Receiver wird an der Decke des Restaurants befestigt oder unter Putz verlegt. Er ortet die Position des Pucks/Smartphones und kommuniziert mit der Masterstation.

 

Zentralserver

Koordinierung der Kommunikation und Lokalisierung der gesamten PLS-Infrastruktur.

 

Order-Kiosk mit automatische Dispenser-Einheit

Über den Order-Kiosk (polytouch® 32 passport mit Dispenser-Einheit) können die Bestellungen selbständig ausgeführt werden.

Die Installation eines solchen Order-Kiosks ist spielend einfach.

Die manuelle oder automatische Dispenser-Einheit übernimmt die Lagerung, Ladung und erneute Ausgabe der Pucks, nachdem eine Bestellung abgeschlossen worden ist: Video

 

Screen zur Positionsanzeige

An dem Screen zur Positionsanzeige kann das Küchenpersonal den Gast im Restaurant positionsgenau lokalisieren, auch wenn er sich entscheidet, den Tisch zu wechseln.

 

 

Indoor-Lokalisierung – Funktionsprinzip

In geschlossenen Räumen wie Läden oder Restaurants steht das satellitengestützte Ortungssystem GPS nicht zur Verfügung. Daher müssen spezielle technische Vorkehrungen getroffen werden, um eine Person oder einen Gegenstand zu lokalisieren.

Warum nutzt Pyramid die Ultraschall-Technologie?

Für Anwendungen, bei denen es auf hohe Genauigkeit, Zuverlässigkeit und vielseitige Nutzbarkeit – sowohl mit Puck als auch mit Smartphone – ankommt, ist das Ultraschallverfahren PLS die erste Wahl!

PLS nutzt das in der Natur bewährten Fledermausprinzip: Über den Lautsprecher des Smartphones oder Pucks werden kurze Ultraschallimpulse zu fest im Raum installierten Empfängern gesendet und aus den Laufzeiten wird die Position des Senders berechnet.

Damit erreicht PLS eine signifikant höhere Präzision als die meisten anderen Lokalisierungstechnologien.

Zum Vergleich hier eine Übersicht über die wichtigsten Lokalisierungsverfahren für den Innenbereich:

 

 
Ultraschall
WLAN Bluetooth UWB RFID Geo-
magnetismus
VLC/Licht
  (i)
[[mouseover::matrix_ultraschall]]
(i)
[[mouseover::matrix_wlanwifi]]
(i)
[[mouseover::matrix_bluetooth]]
(i)
[[mouseover::matrix_uwb]]
(i)
[[mouseover::matrix_rfid]]
(i)
[[mouseover::matrix_geomagnetismus]]
(i)
[[mouseover::matrix_licht]]
Positionierungsgenauigkeit ca. 15 cm 3-6 m 3-6 m 20 cm n.a. > 1 m 30 cm
Smartphonefähigkeit (/) (/) (/) (x) (x) (/) (/)
Installationsaufwand mittel gering gering hoch hoch minimal hoch

Ultraschall

Das mit Signallaufzeitmessung arbeitende Verfahren nach dem Vorbild der Fledermausnavigation liegt dem Pyramid PLS System zugrunde. Vorteile:

  • PLS liefert sehr präzise Lokalisierungsergebnisse im Bereich von ca. 15 cm.
  • Das System ist sowohl mit Kundensmartphone als auch mit Puck für Besucher ohne Smartphone anwendbar.
  • Die PLS-App erfordert lediglich Zugriff auf den Lautsprecher des Smartphones und vermeidet so Privacy- und Datenschutzprobleme.
  • Durch Laufzeitmessung benötigt zur Berechnung der Position nur geringe Rechenleistung und schont so den Akku des Kundensmartphones bzw. Pucks.
  • Das System benötigt keine Kalibrierung, eine präzise Ortung ist somit bereits bei der ersten Raumbegehung möglich.
  • Die Kosten für die benötigte Infrastruktur sind überschaubar, es müssen lediglich einige Ultraschallempfänger (PLS-Receiver) an der Decke des Raums montiert werden.

 

Anmerkung: Andere Ultraschallverfahren arbeiten mit der umgekehrten Signalrichtung (fest installierte Sender, Smartphone als Empfänger). Hierfür müssen die Nutzer das Mikrofon ihres Smartphones freigeben. Dieser potenziell sicherheitskritische Zugriff könnte die Akzeptanz des Verfahrens beeinträchtigen. Zudem muss die Positionsberechnung im Smartphone erfolgen, was einen erhöhten Stromverbrauch zur Folge hat. PLS vermeidet diese Probleme.

 

WLAN

Die Lokalisierung erfolgt über eine Messung der Empfangsfeldstärke (Received Signal Strength Indicator, RSSI) in den WLAN-Frequenzbereichen 2,4 bzw. 5 GHz. Mit aktuellen Algorithmen kann eine Positionsgenauigkeiten von 3 bis 6 Metern erwartet werden – für viele Anwendungen, beispielsweise im Handel oder in der Gastronomie, zu ungenau.

Bluetooth Low Energy (BLE)

Dieses RSS-Verfahren bietet eine ähnliche Genauigkeit wie WLAN, liefert jedoch je nach Anzahl der anwesenden Personen unterschiedlich präzise Messergebnisse. Für eine verbesserte Genauigkeit sind im betreffenden Raum sehr viele BLE-Signalgeber (Beacons) erforderlich, entsprechend erhöht sich der Installationsaufwand.

Ultrabreitband (UWB)

Da UWB verschiedene Materialien wie Beton oder Glas durchdringt, können Hindernisse in Innenräumen zu Mehrfachreflexionen führen und die Genauigkeit der Messung kann beeinträchtigt werden.

RFID

Die meisten auf dieser Technologie basierenden Systeme sind keine Ortungsverfahren im eigentlichen Sinne, sondern führen eine Ortsbestimmung im Nahbereich durch. In einem Restaurant werden z.B. RFID-Transponder an den Tischen angebracht. Um einen Gast zu lokalisieren, muss dieser in maximal 5 cm Abstand zum Transponder einen Puck auflegen. Das System ist robust und liefert präzise Ergebnisse, setzt aber hohe Kundendisziplin voraus. Zudem ist keine Nutzung von Smartphones möglich, und an anderen, nicht „getagten“ Orten wie Flur, Nebentisch oder mit einem Puck in Hosentasche kann keine Ortung erfolgen. RFID-Ortungssysteme mit RSSI-Auswertung vermeiden diesen Nachteil, erreichen jedoch nur eine geringe Präzision im Meterbereich.

 

Geomagnetismus

Hierbei wird jeder Stelle im geschlossenen Raum ein spezifischer magnetischer Fingerabdruck zugewiesen. Dieser ändert sich infolge der Anwesenheit einer Person oder eines Gegenstands, sodass über diese Änderung eine Ortung möglich ist. Das Verfahren arbeitet zuverlässig, setzt allerdings eine Einlernphase voraus und eignet sich somit nicht zur Kundenortung beim üblicherweise „spontanen“ Betreten eines Ladens oder Restaurants.

Visual Light Communication (VLC)/Licht

Dieses Ortungsverfahren erfordert eine direkte Sichtverbindung des Kundensmartphones zur Lichtquelle und eine aktivierte Smartphone-Kamera. Die Genauigkeit ist mit ca. 30 cm für Anwendungen im Retail- und Hospitality-Bereich ausreichend, setzt jedoch eine lückenlose Lichtinstallation voraus. VLC kann ausschließlich mit Smartphones betrieben werden, kostengünstige Pucks stehen nicht zur Verfügung.

 

Eine detaillierte Darstellung der verschiedenen Verfahren finden Sie in unserem Whitepaper.

Eigenschaften von PLS

Wie funktioniert die Ortung mit PLS?

PLS arbeitet nach dem in der Natur bewährten Fledermausprinzip: Über den Lautsprecher des Smartphones oder Pucks werden kurze Ultraschallpulse zu den fest im Raum installierten Empfängern gesendet und aus den Laufzeiten die Position des Senders berechnet.

Was sind die Hauptvorteile von PLS im Vergleich zu anderen Indoor-Lokalisierungssystemen?

PLS bietet eine sehr hohe Genauigkeit (15-30 cm), sodass in Verkaufsräumen eine regalgenaue und in Restaurants eine platzgenaue Ortung möglich ist. Andere Systeme wie WLAN und Bluetooth ermöglichen lediglich eine Grobortung im Raum.

Warum kann man nicht einfach GPS nutzen?

Das satellitengestützte GPS-Verfahren ist in Innenräumen nicht verfügbar, deshalb benötigt man hier spezielle Verfahren. Es gilt also: außen GPS, innen PLS!

Warum ist PLS so genau?

Im Unterschied zu den meisten anderen Lokalisierungsverfahren misst PLS die Signallaufzeit zwischen Sendern und Empfängern. Mit diesem sogenannten Time-of-Flight-Verfahren lassen sich Positionen besonders präzise ermitteln.

Kann PLS gleichzeitig mehrere Nutzer in einem Raum orten?

Ja, dank eines ausgefeilten Zeitmanagements lassen sich bis zu 50 Nutzer in einem Raum gleichzeitig orten.

Ist eine Ortung mittels WLAN oder Bluetooth nicht praktischer, da diese Systeme ohnehin im Smartphone integriert sind?

Auch Lautsprecher sind in jedem handelsüblichen Smartphone eingebaut, und mehr benötigt PLS nicht. Außerdem bietet PLS eine wesentlich höhere Genauigkeit.

Müssen die Nutzer von PLS private Daten preisgeben?

Nein. Für die Nutzung von PLS wird lediglich der Lautsprecher genutzt, eine Mikrofonfreigabe ist nicht erforderlich – es besteht also keine „Abhörgefahr“!

Lässt sich PLS auch ohne Smartphone nutzen?

Ja, zu diesem Zweck gibt es kleine mobile Ultraschallsender, sogenannte Pucks. Diese kann man einfach in die Tasche stecken oder im Restaurant auf den Tisch legen, um vom System geortet zu werden.

Wird für die Nutzung von PLS viel Energie benötigt?

Nein, der Smartphone-Akku wird kaum belastet, da lediglich kurze Ultraschallpulse ausgesandt und keine Berechnungen durchgeführt werden. Diese übernimmt eine zentrale Servereinheit.

Sind Ultraschallsignale schädlich für das Gehör?

Die geringe Lautstärke der PLS-Pulse ist unkritisch. Zudem werden die Pulse unterdrückt, sobald ein Headset an das Smartphone angeschlossen wird.

Kann PLS ein Problem für Hunde darstellen?

Die Ultraschallpulse sind so kurz und leise, sodass sie in der Regel keine Auswirkungen auf das Verhalten von Hunden haben. Außerdem hat das PLS-Signal keine Ähnlichkeit mit dem Ton einer Hundepfeife.

 

Anwendungen von PLS

Wie kann ich PLS in meinem Verkaufsräumen nutzen?

Mit PLS können Sie die Wege der Kunden exakt nachvollziehen und aussagekräftige Heatmaps generieren. Außerdem können Sie Ihren Kunden mittels individualisierter Push-Nachrichten zielgenaue Angebote unterbreiten.

Wie kann ich meine Kunden von der Nutzung von PLS überzeugen?

Sie können Ihren Kunden Navigationshilfen zu gesuchten Produkten oder eine zeitsparende, wegeoptimierte Abarbeitung von Einkaufslisten anbieten. So entsteht z.B. beim Einkauf im Supermarkt ein zusätzlicher Nutzen und spielerischer Mehrwert.

Welche Mehrwerte bietet PLS für mein Restaurant?

Sie können Ihren gesamten Bestell- und Bedienablauf automatisieren und so die Tischbelegungsrate signifikant steigern. Der Gast kann per Smartphone bestellen und bezahlen und wird anschließend zielgenau bedient – für den Gast ein besonderes Serviceerlebnis!

Wie lassen sich Pucks im Restaurant einsetzen?

Nach Abschluss der Bestellung am Touch-Kiosk wird dem Gast ein Puck ausgegeben, mit dem er sich an einen Tisch seiner Wahl setzt. Ab dem Moment der Bestellung kann das Bedienpersonal den Aufenthaltsort des Gastes am Bildschirm verfolgen, auch wenn er sich spontan umsetzt. So ist stets eine platzgenaue Bedienung gewährleistet.

Können gleichzeitig Smartphones und Pucks genutzt werden?

Ja, beide Systeme sind parallel nutzbar.

Kann ich mit PLS meinen Umsatz steigern?

Ja, in vielfältiger Weise: Mit PLS können Sie den Service für Ihre Kunden verbessern und ihnen zusätzliche Angebote machen. Zugleich können Sie Ihre Abläufe effizienter gestalten. Last but not least zeigen Sie sich von Ihrer besten Seite als modernes Unternehmen, das neueste Technologien einsetzt.

Lässt sich PLS in meine Kunden-App integrieren?

Ja, PLS ist nahtlos in Ihre App integrierbar. Wir stellen Ihren Programmierern eine entsprechende API zur Verfügung. Demoversionen der PLS-App finden Sie außerdem im Apple- und Android-Appstore.

Wie geht die PLS-Anwendung mit den Nutzerdaten um?

Bei der Lokalisierung wird jedem Nutzer eine ID zugeteilt, die nach seiner Abmeldung aus dem System wieder neu vergeben wird. Insofern werden keine Nutzerdaten dauerhaft gespeichert.

Installation und Einrichtung von PLS

Was ist die optimale Anzahl der Receiver für meinen Standdort?

Wie empfehlen den Einsatz von 6 bis 10 Receivern, abhängig von der Größe und der Komplexität Ihres Standortes um sicher zu stellen, dass die Geräte überall präzise lokalisiert werden können, Die Receiver sollten ohne Hindernisse im direkten Umfeld angebracht werden, um eine freie Sichtverbindung zwischen sich selbst und dem PLS-Puck oder Smartphone zu garantieren.

Wo werden die Receiver angebracht?

Sie haben die Möglichkeit die Receiver nicht-intrusiv entweder an der Wand oder an der Decke Ihrer Lokalität zu platzieren. Sie müssen keine weitere Infrastruktur in Ihre Ladeneinrichtung oder an Ihren Restauranttischen anbringen.

Wie werden die Receiver mit Strom versorgt?

Sie können die Receiver über Power over Ethernet (POE) oder über ein klassisches 5V Netzteil betreiben. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie die erforderliche Steckdose oder einen POE-Anschluss in der Nähe haben.

Wie werden die Receiver mit dem Internet verbunden?

Um eine Verbindung zwischen den Receivern und Zentralserver herzustellen, können Sie zwischen LAN und WLAN wählen. Wir empfehlen eine Kombination von LAN und POE zur Stromversorgung um höchste Präzision und schnelle Synchronisation zu gewährleisten!

Kann ich PLS im Freien benutzen?

Ja, es ist möglich, unser System auch auf der Terrasse zu nutzen. Die Empfänger sind in diesem Fall an den Wänden zu montieren.

Kann ich PLS an einem mehrstöckigen Standort verwenden?

Ja, das ist auch möglich. PLS kann den Abstand zwischen den Empfängern und dem fraglichen Gerät berechnen, damit Sie wissen, ob ein Puck oder Smartphone auf der ersten oder zweiten Etage Ihres Standorts ist

Welches Betriebssystem benötige ich für die Software?

Die Software ist mit Windows und Linux kompatibel.

Wie aufwändig ist die Konfiguration von PLS?

Nach der Installation der Empfänger (PLS-Receiver) ist eine einmalige Konfiguration erforderlich, die nur wenige Minuten in Anspruch nimmt. Die Sender (Pucks oder Smartphones) müssen nicht konfiguriert werden, sie sind sofort bei der ersten Raumbegehung nutzbar.

 

Haben Sie weitere Fragen, welche hier nicht in der Liste aufgeführt sind?

Dann kontaktieren Sie uns direkt! sales@pyramid.de